Mobile- Entlastungsangebote für pflegende Angehörige

Seit dem Jahr 2005 besteht das Entlastungsangebot „Mobile“. Es wurde mit dem Ziel gegründet, pflegende Angehörige in ihrer anspruchsvollen Aufgabe zu unterstützen.

Mobile bietet stundenweise häusliche Entlastung durch geschulte Freiwillige HelferInnen. In der Anfangsphase wurde das Projekt „Mobile“ durch die Universität Witten/Herdecke wissenschaftlich begleitet.

Im häuslichen Entlastungsdienst bieten geschulte Freiwillige HelferInnen den Angehörigen eine Atempause und unterstützen sie in der Betreuung ihrer pflegebedürftigen Familienmitglieder.

Dazu zählen:

  • Vertretung bei Abwesenheit der pflegenden Angehörigen
  • Gemeinsame Spaziergänge, Spiele, kreative Beschäftigung
  • Miteinander Musik hören, musizieren oder singen
  • Vorlesen oder einfach nur da sein und zuhören
  • Begleitung bei Einkäufen, Arztbesuchen oder Veranstaltungen
  • Individuelle Beratung (auch in der eigenen Wohnung)
  • Schulung von Freiwilligen HelferInnen
  • Informationsveranstaltungen
  • Teilnahme am Café Vergissmeinnicht

Bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen können unsere Leistungen mit den Pflegekassen direkt abgerechnet werden.

Wir beraten Sie gern und sind Ihnen bei der Abrechnung behilflich.

Ein großer Teil unserer Arbeit wird mit Hilfe freiwilliger HerlferInnen realisiert. In einer 33 Stunden umfassenden Schulung werden diese MitarbeiterInnen auf ihre neuen Aufgaben im häuslichen Entlastungsdienst vorbereitet.