Senioren-WG Witten-Bommern

Die steigende Lebenserwartung und eine damit verbundene Alterseinsamkeit schaffen das Bedürfnis nach neuen Wohnformen im Alter.

Wenn das eigene Haus oder die Wohnung zu groß werden, der Garten nur noch eine Belastung ist, zu viele Stufen bewältigt werden müssen und Angehörige selten vor Ort sind, sucht man eine alternative Wohnform, die die Lücke zwischen der eigenen Wohnung und dem Pflegeheim schließt.

Eine solche Wohnidee ist die Seniorenwohngemeinschaft. Menschen, die ihren Lebensabend nicht allein verbringen möchten, aber innerhalb einer Gemeinschaft einen eigenen Rückzugsraum wünschen und die ihre Eigenständigkeit erhalten wollen, werden sich hier wohl fühlen.

Dem Leitsatz "gemeinsam statt einsam" folgend tragen die Bewohner abhängig von ihren jeweiligen Möglichkeiten aktiv zum Gemeinwohl bei. Mahlzeiten werden zusammen zubereitet und eingenommen.

Die Wohnungsgenossenschaft Witten-Mitte hat im Jahr 2008 eine ehemalige Gaststätte in Witten-Bommern für eine siebenköpfige Wohngemeinschaft umgebaut. Das neue Domizil verfügt neben einem großzügigen Gemeinschaftsraum über persönliche Zimmer zwischen 19 -25 qm. Jeder Bewohner kann sein Zimmer mit eigenen Möbeln individuell gestalten.

Der Caritas-Pflegedienst stellt täglich von 10:00 bis 13:00 Uhr eine hauswirtschaftliche Mitarbeiterin, die gemeinsam mit den Bewohnern kocht. Diese drei Stunden Haushaltshilfe täglich sowie zwei Stunden Freizeitgestaltung in der Woche gehören zum festen Mietpaket. Bei Bedarf können weitere ambulante Hilfen individuell gewählt werden. Einmal in der Woche besucht eine Sozialarbeiterin der Wohnungsgenossenschaft die Senioren-WG. Die Mietkonditionen sind attraktiv.

Galerie Senioren-WG

Kontakt

Frau Elisabeth Both steht Ihnen gern für eine unverbindliche Beratung zur Verfügung.

Elisabeth Both
02302 91090-39
elisabeth-both@caritas-witten.de