WIA - Wege in Arbeit

Im Zuge der Hartz IV-Reform ist das Projekt WIA – „Wege in Arbeit“ als Beschäftigung schaffendes Instrument für den Ennepe-Ruhr-Kreis erarbeitet worden.

Es bietet Bezieher/innen von Arbeitslosengeld II die Möglichkeit, ihre Vermittlungschancen auf dem ersten Arbeitsmarkt zu erhöhen. Dazu dienen Arbeitsgelegenheit mit Mehraufwandsentschädigung in verschiedenen Wittener Einrichtungen, mit denen die Caritas kooperiert.

Zu den Partnern, die Arbeitsgelegenheiten in ihren Häusern und Diensten anbieten, gehören u.a. Altenpflegeheime, Kindergärten und Schulen.

Durch den Einsatz von zusätzlichen AM-Kräften soll die Betreuungsqualität von älteren Menschen sowie von Kindern im Vor- und Grundschulalter in Witten durch zusätzliche, gemeinnützige und wettbewerbsneutrale Angebote verbessert werden.

Aufgrund unserer mehr als 30-jährigen Erfahrung in der Migrationssozialarbeit in Witten liegt unser besonderes Augenmerk auf Menschen mit Migrationshintergrund, die wegen ihrer Vermittlungshemmnisse nur wenige Chancen haben, ihre Fähigkeiten unter Beweis zu stellen.

Galerie WIA