Besuch aus Paderborn

Auf ihrer Visitationsreise durch das Erzbistum Paderborn machten die Vertreter des Diözesan-Caritasverbandes einen eintägigen Abstecher nach Witten. Im  Caritasverband Witten gab es zunächst ein Gespräch mit dem Vorstand Hartmut Claes sowie den beiden Fachbereichsleitungen Stephanie Rohde und Andreas Waning über die aktuellen Entwicklungen in der Flüchtlingspolitik sowie in der Pflege. Im Café Credo konnten sich die Paderborner Gäste von dem Erfolg des  Frauensprachkurses mit Kinderbetreuung überzeugen. Nach nur drei Monaten waren die Damen aus Syrien, Afghanistan, Irak und Turkmenistan in der Lage, einfache Alltagssituationen sprachlich zu meistern. Besonders beeindruckt waren die Paderborner Gäste von dem Projekt „Land im Koffer“ das von der Caritas Stiftung Paderborn finanziert wurde. Auf seiner Facebook-Seite schreibt Direktor Josef Lüttig: „ Land im Koffer - Caritasverband Witten engagiert sich für den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Dazu gehört, das Fremde nicht bedrohlich , sondern spannend zu erleben. Ein Gespür für das Gemeinsame bekommen, lässt Gräben erst gar nicht entstehen. Ehrenamtliche mit sog. Migrationshintergrund haben jeweils einen Koffer mit Materialien aus ihrem Herkunftsland gepackt, individuell und doch landestypisch. Im Koffer auch immer ein Spiel oder etwas Anregendes für Kinder. Damit können die Ehrenamtlichen in Kindertagesstätten o.a. eingeladen werden. Und es ist ein großer Erfolg. Was mag drin sein im Koffer, den die nette Frau aus Russland gepackt hat? So wandern Koffer mit den jeweiligen Ehrenamtlichen durch Witten. Koffer aus Griechenland, aus Marokko, aus Botswana, aus den Philippinen etc. und einen Koffer aus Deutschland gibt es auch, etwa für Einrichtungen der Flüchtlingshilfe.“

Danach standen für die Gäste aus Paderborn noch der Besuch des neuen St. Elisabeth-Hospizes auf dem Programm sowie ein Gespräch mit dem Wittener Caritas-Aufsichtsrat.

Auf dem Foto vlnr: Direktor Josef Lüttig, Vorsitzender Dr. Thomas Witt und Referentin Britta Ricken. Im Hintergrund Lucie Gertlowski als Deutsch-Dozentin