"Dabei sein ist alles"

Für den Caritas-Pflegedienst gilt der olympische Gedanke

 

Auf der Straße ist die Caritas in ihren  kleinen roten Autos flott unterwegs. In Sachen Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft ist das Team unschlagbar. Nur auf dem Wasser schwächeln die Schwestern aus der ambulanten Pflege etwas. Beim diesjährigen Drachenbootrennen auf der Ruhr landete das Boot der „Caritativen“ in allen Läufen jeweils auf dem vierten und damit letzten Platz. Kein Wunder, hatten die tapferen Pflegekräfte es doch mit  den Schwergewichten der Szene wie den Black Belts oder den United Dragon Fighters zu tun. Für Verena Bonomo, Caritas-Pflegeberaterin und Initiatorin war die Teilnahme dennoch ein voller Erfolg: „Für die Moral, die Solidarität und den Teamgeist war das gemeinsame Kämpfen wichtiger als eine bessere Platzierung.“ Die Caritas-Patienten können auf ihre wackeren Pflegekräfte dennoch stolz sein.